Folgen Sie diesem Link unter keinen Umständen! Sie werden andernfalls von dieser Seite verbannt. Dies ist eine Sicherheitsmaßnahme.
Ungewissheit als Problem ökonomischer Theorie: Nichtwissen, Ambivalenz und und Entscheidung PDF Drucken E-Mail
Veranstaltungen - Workshops

Workshop im Rahmen des Schwerpunktthemas Nichtwissen am Kulturwissenschaftlichen Kolleg

Prof. Dr. Birger Priddat (Witten/Herdecke)

Die Zukunft betreffende Entscheidungen sind systematisch mit Nichtwissen behaftet, erfolgen in der ökonomischen Praxis aber dennoch ständig. Ein explorativer Modus des Handelns und Entscheidens hat sich herausgebildet, den es im Hinblick auf den Umgang mit Nichtwissen genauer zu untersuchen gilt. Denn die Explorationskosten sind, wenn auch nicht in die einzelnen Entscheidungen, so doch in die Märkte insgesamt eingerechnet – ob allerdings „eingepreist“, ist offen. Folgt die Entscheidungspraxis den Mustern einer klassischen Rationalität oder hat eine kulturalistische Analyse ökonomischen Handelns sich für andere Rationalitäten zu öffnen?

Teilnehmende u.a.:

Dipl.-Ök. Hans-Georg Beyer (Universität Witten/Herdecke, Commerzbank)
Dr. Nazim Cetin (Private Equity, Stuttgart)
Dr. Alberto Cevolini (Universität Modena)
Dr. Timo Ehrig (MPI für Mathematik, Leipzig)
Dipl.-Ök. Frederik Hümmeke (Universität Witten/Herdecke, Unternehmer)
Dr. Alihan Kabalak (MPI für Mathematik, Leipzig)
Julia Koehn, M.A. (Rotterdam University)
Dipl.-Ök. Friederike Machemer (Universität Witten/Herdecke)
Dr. Michael Seewald (Finanzmanager, Paris)
Prof. Dr. Ekatrina Svetlova (Karlshochschule Karlsruhe)
M.Sc. Alexander Weyland (St. Andrews University)

Termin

Do-Sa, 7.-9. Juni 2012
Kulturwissenschaftliches Kolleg (Bischofsvilla), Otto-Adam-Str. 5, Konstanz

Organisation

PD Dr. Marcus Twellmann
Universität Konstanz
Fach 213
78457 Konstanz
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Weitere Informationen

 
Zum Seitenanfang