Folgen Sie diesem Link unter keinen Umständen! Sie werden andernfalls von dieser Seite verbannt. Dies ist eine Sicherheitsmaßnahme.

Herausforderungen der Integration in Zeiten hoher Zuwanderung

PDF Drucken E-Mail
Veranstaltungen - Vorlesungen und Vorträge

Herausforderungen der Integration in Zeiten hoher ZuwanderungBilkay Öney - Ministerin für Integration des Landes Baden-Württemberg - spricht über die „Herausforderungen der Integration in Zeiten hoher Zuwanderung“. Im Anschluss findet eine Diskussion mit dem Publikum statt. Die Veranstaltung steht allen Interessierten offen.

Donnerstag, 29. Januar 2015, Universität Konstanz, Audimax, 15:15–16:45 Uhr

 

Weitere Informationen zur Veranstaltung

Mehr über Bilkay Öney

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 28. Januar 2015
 

Schreiben und Übersetzen aus der Perspektive der Mehrsprachigkeit

PDF Drucken E-Mail
Veranstaltungen - Vorlesungen und Vorträge

Schreiben und Übersetzen aus der Perspektive der Mehrsprachigkeit Im Rahmen der Ringvorlesung Mehrsprachigkeit *Multilingualism* findet ein Gespräch zwischen Prof. Dr. Schamma Schahadat (Slavisches Seminar, Universität Tübingen) und der Literaturwissenschaftlerin, Schriftstellerin und Literaturübersetzerin Dr. Ilma Rakusa (Zürich) über Schreiben und Übersetzen aus der Perspektive der Mehrsprachigkeit statt. Ilma Rakusa wird dabei kurze Ausschnitte aus ihren eigenen und übersetzten Texten vorlesen.

In der Slowakei geboren, in Budapest, Ljubljana und Triest aufgewachsen, studierte Ilma Rakusa Slavistik und Romanistik unter anderem in Paris und Petersburg. Sie schreibt auf Deutsch und übersetzt aus dem Russischen, Französischen, Ungarischen und Serbokroatischen.

Diese Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen dem Exzellenzcluster "Kulturelle Grundlagen von Integration" und dem EU-Projekt "TransStar Europa".

Dienstag, 03.02.2015, Universität Konstanz, Raum A 703, 17-18.30 Uhr


Einladung als pdf

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 30. Januar 2015
 

"TransStar Europa" auf der Leipziger Buchmesse

PDF Drucken E-Mail
Veranstaltungen - Vorlesungen und Vorträge

Leipziger Buchmesse 2015 In vier Veranstaltungen und mit mehreren Publikationen präsentiert sich das EU-Projekt TransStar Europa vom 12. bis 15. März 2015 auf der Leipziger Buchmesse.

12. März, 17.00 bis 18.00 Uhr im Forum OstSüdOst, Halle 4, Stand E 505: Von fremden Höfen und knarzenden Brettern. Daniela Pusch und Magdalena Becher lesen unter der Moderation von Martina Lisa urbane Poesie und Prosa der tschechischen Autorinnen und Autoren Alena Zemančíková, Jan Balabán, Ondřej Buddeus, Radek Fridrich und Jan Němec.

12. März, 20.00 Uhr im Theater fact: Europäische Geschichte erzählen. Und übersetzen. Autorinnen und Autoren aus den südslawischen Ländern sowie aus der Ukraine präsentieren Geschichten aus Vergangenheit und Gegenwart.

14. März, 10.30 bis 11.30 Uhr im Forum OstSüdOst, Halle 4, Stand E 505: Europäisch-ukrainische Orte der Poesie. Kateryna Babkina präsentiert die im Rahmen des TransStar-Projektes entstandene Videopoesie zu Orten des Übersetzens. Im Anschluss diskutieren die Künstlerin und die Übersetzerinnen Claudia Dathe und Sofia Onufriv, unter der Moderation von Schamma Schahadat über die Wechselwirkung von Orten, Bildern und Texten.

14. März, 21.00 Uhr in der Schaubühne Lindenfels: Martina Lisa stellt zusammen mit Lena Dorn in der Veranstaltung display.eu – zeitgenössische Poesie aus Tschechien, Deutschland und der Slowakei unter anderem den tschechischen Lyriker Ondřej Buddeus vor.

Als Sonderbeilage zur Leipziger Buchmesse erscheint am 10. März Beton International in der taz. Beton versammelt südslawische Autorinnen und Autoren und präsentiert die Ausgabe in einer Veranstaltung am 12. März, 20.00 Uhr in der nato, Karl-Liebknecht-Straße 37. Zu den Übersetzerinnen und Übersetzern der Ausgabe gehören Evelyn Sturl, Paul Gruber, Maja Konstantinovic, Vivian Kellenberger und Anna Hodel.

 

Programmheft des Goethe-Instituts (mit weiteren Informationen zu einem Teil der oben genannten Veranstaltungen)

TransStar Europa Newsletter

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 18. März 2015
 


Zum Seitenanfang